Schnellkontakt: redaktion@holzminden-news.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04
Jobbörse FANKURVE Veranstaltungskalender Unsere Partnerzeitungen Restaurants

02.10.2015 - 11:31 Uhr

Strahlender Sonnenschein und glückliche Gesichter beim Sommerfest der Oase

Holzminden (red). Bange Blicke gen Himmel und einige Stoßgebete: Petrus hatte mehr als nur ein Einsehen mit dem Team der Tagesstätte „Die Oase“ in Holzminden. Bei perfektem Spätsommerwetter mit blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein, feierten in der Halbmondstraße ab 14.30 Uhr Nachbarn, Freunde und viele mehr.

Musikalisch wurde das Sommerfest von der Band „Smalltalk for Mr. Steve“ untermalt, deren Livemusik für beste Unterhaltung sorgte. Ob Klassiker aus den 60er bis 80er-Jahren oder aktuelle Hits – die Band, bestehend aus Christina Westermeier (Teamleiterin in der Oase), Andrea Reineke-Vogels und Rudy Vogels, begeisterte die Zuschauer.

Großer Beliebtheit erfreute sich auch in diesem Jahr der umfangreiche Basar mit kreativen Produkten aus dem Oase-Shop. Viele Besucher nutzten die Chance eines der, in der Tagesstätte von den Teilnehmern hergestellten, Unikate zu erwerben.

Die Bandbreite reichte hierbei von bestickten Handtüchern, außergewöhnlichem Schmuck, Holzspielen bis hin zu Türschildern, Taschen und I-Pad-Ständern.
Und auch für das leibliche Wohl war mit Hot Dogs und alkoholfreier Bowle, aber auch Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gesorgt.

In den Räumen der Tagesstätte luden Praktikant Roy Matysik und Teilnehmende zum Glücksradspiel ein. Dank der großzügigen Spenden vieler Holzmindener Einzelhändler und Firmen gab es hier keine Verlierer, aber etliche strahlende Gesichter. Besucher und Organisatoren freuten sich über ein rundum gelungenes Sommerfest. „Die Oase“ in Holzminden ist eine Tagesstätte der Harz-Weser-Werkstätten die psychisch kranken Menschen werktags von 9 bis 15 Uhr einen strukturierten Tagesablauf anbietet.

Nach längerem Leerstand wurde das Gebäude in der Halbmondstraße 1 im Jahre 2008 zu einem Schmuckstück der Holzmindener Innenstadt ausgebaut. Die Tagesstätte bietet nunmehr den Teilnehmenden die Möglichkeit, mit Unterstützung des fachkundigen Teams, unter der Leitung von Christina Westermeier,  mit den Anforderungen eines selbstständigen Lebens in der Gesellschaft zurechtzukommen.

Die tagesstrukturierenden Angebote sollen bieten die Möglichkeit Krisensituationen möglichst ohne weitere stationäre Behandlung zu überwinden. Die individuelle Belastbarkeit wird ebenso erhöht, wie die Frustrationstoleranz und die Konzentrationsfähigkeit. Ziel ist es, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu erkennen, artikulieren und angemessen umzusetzen.

In einem, dem Alltag angepassten Training, gibt die Tagesstätte „Die Oase“ den Teilnehmern Hilfe-stellung bei der Bewältigung der täglichen Anforderungen und bietet in einem geschützten Rahmen beratende Gespräche und Unterstützung an. Dazu gehört das Einüben angemessener Kommunikations- und Verhaltensweisen im Umgang mit anderen Menschen aber auch die Hinführung zu einer Tätigkeit im Rahmen der beruflichen Rehabilitation, sowie die Entwicklung einer neuen Lebensperspektive. Hilfeleistungen bei Behördengängen oder der Bewältigung „normaler“ Alltagsprobleme ergänzen das Programm.

Jeden Donnerstag öffnet der Café Treff der Oase und lädt ein, bei Kaffee, Tee und selbstgebackenem Kuchen, einige gemütliche Plauderstunden zu verbringen.

Foto: „Die Oase“

Strahlender Sonnenschein und glückliche Gesichter beim Sommerfest der Oase  - Auf Twitter teilen.

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News