Schnellkontakt: redaktion@holzminden-news.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04
Jobbörse FANKURVE Veranstaltungskalender Unsere Partnerzeitungen Restaurants

09.02.2017 - 14:24 Uhr

Symrise wandelt Schrott in Spenden

Holzminden (red). Nachhaltigkeit spielt für die Symrise AG eine große Rolle. Das gilt sowohl für die komplette Fertigung der Holzmindener als auch für die Büros in Holzminden. Ausgemusterte Möbel, alte Kanister und was sonst entsorgt würde, dürfen Mitarbeiter gegen eine Spende mit nach Hause nehmen. Das Geld kommt sozialen Projekten in der Region zugute.

Wie in jedem Haushalt sortieren auch Unternehmen Schreibtische, Bürostühle, Empfangssessel einmal aus. Doch oft sind sie noch zu schön für den Müll und lassen sich zweitverwerten. Darum dürfen sie nach Jahren des Firmenalltags nun ein zweites Leben im Gästezimmer eines Mitarbeiters oder in der ersten Wohnung eines Azubis führen. Dabei finden mehr als ausrangierte Möbel ihre Liebhaber: Auch leere 1000-Liter-Container oder aussortierte Metalle werden privat noch gebraucht. „Es ließe sich nicht mit unserem Verständnis von Nachhaltigkeit vereinbaren, wenn gut erhaltene Dinge einfach in den Schrott wandern“, sagt Friedrich-Wilhelm Micus, zuständig für Nachhaltigkeitskommunikation bei Symrise. Stattdessen können Symrise-Mitarbeiter jeden Freitag ausgemusterte Dinge, wie alte Möbel oder leere Container, mit nach Hause nehmen. Als Gegenleistung für die Artikel geben die neuen Besitzer eine Spende an den Betriebsrat. Am Ende eines jeden Jahres zieht Symrise Bilanz.

Ganze 9.000 Euro sind so aus nicht mehr benötigten und bereits abgeschriebenen Gegenständen zusammengekommen“, sagt Regina Hufnagel vom Symrise Gesamtbetriebsratsvorsitzende. Sie entschied mit ihrem Betriebsratskollegen Harald Feist, Susanne Ellerbrock von den zentralen Diensten und Friedrich-Wilhelm Micus, wem das Geld zugutekommt.

Geld für guten Zweck 

Seit vielen Jahren beispielsweise unterstützt Symrise den Verein Kinderbetreuung Holzminden, der Tagesmütter qualifiziert und vermittelt und so zu einer guten Vereinbarkeit von Familie und Karriere beiträgt. In diesem Jahr erhält der Verein 3.000 Euro. Die Sucht- und Jugendberatung STEP erhält 1.500 Euro aus dem Topf. Die christliche Drogenhilfe Neues Land bekommt 500 Euro, genauso wie die Musikschule Holzminden. 1.000 Euro gehen an die Tafel Holzminden und auch die Hunde und Katzen im Tierheim Holzminden freuen sich über eine Spende von 1.500 Euro.

„So entsteht aus Abfall Engagement – vor allem für Vereine in unserer Region. Wir verstehen uns als integraler Bestandteil der Gesellschaft und unterstützen daher gerne unsere Standortgemeinden“, sagt Micus. Symrise wurde bereits mehrfach für seine Nachhaltigkeit und sein soziales Engagement ausgezeichnet.

Foto: Symrise

Symrise wandelt Schrott in Spenden - Auf Twitter teilen.

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News