Schnellkontakt: redaktion@holzminden-news.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04
Jobbörse FANKURVE Veranstaltungskalender Unsere Partnerzeitungen Restaurants

13.09.2015 - 15:21 Uhr

Auch in Zukunft gut versorgt? Hermann Grupe zu Gast im Agaplesion Krankenhaus Holzminden

Holzminden (r). „Das Evangelische Krankenhaus Holzminden ist ein Eckpfeiler für die Versorgung der Menschen hier in unserem ländlichen Raum. Um gleichwertige Lebensbedingungen zu gewährleisten, ist eine Modernisierung und Weiterentwicklung des Angebots unerlässlich“, macht der FDP Landtagsabgeordnete Hermann Grupe gleich zu Beginn seines Besuches deutlich. Deshalb begrüße er auch die aktuellen baulichen Maßnahmen, die weitere 30 Bettenplätze, eine neue Intensivstation und eine erhebliche Modernisierung der Funktionsbereiche (z.B. OP-Trakt) vorsehen.

„Damit stellt sich das Evangelische Krankenhaus Holzminden zukunftsorientiert auf!“ Marko Ellerhoff, Geschäftsführer des Holzmindener Krankenhauses, erklärte, dass die wirtschaftlich stabilen Ergebnisse der letzten beiden Jahre und eine aktuell positive Bilanz diese Investition untermauerten.

Bauchschmerzen bereiten Ellerhoff und auch dem stellv. Vorsitzenden der Mitarbeitervertretung, Michael Marx, die Änderungen durch das geplante “Krankenhausstrukturgesetz“, das in Kürze im Bundestag verabschiedet werden soll. Insbesondere für kleinere Krankenhäuser und ihre Patienten berge diese Änderung viele Nachteile.

Deshalb engagiere sich die Agapleseion - Gruppe mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln, diese Entwicklung abzuwenden bzw. auf notwendige Korrekturen einzuwirken.

Am 04.09. wird eine Petition mit allein ca. 300 Unterschriften aus Holzminden an den Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses in Berlin übergeben werden. „Wir können  nicht einfach zusehen, wie weitere Kürzungen beim Personal, in der Pflege und in der  Finanzierung des Krankenhauses vorgenommen werden sollen“, versucht Marko Ellerhoff diesen schwierigen Sachverhalt zu erläutern.

„Tendenziell  haben es kleinere Häuser in ländlichen Regionen sowieso wirtschaftlich schwerer. Und das neue Krankenhausstrukturgesetz gibt keine schlüssige Antwort darauf, wie man gerecht differenzieren kann in strukturell unterschiedlichen Regionen.“

Hermann Grupe signalisierte volle Unterstützung: „Aufgrund unserer Altersstruktur ist eine sehr gute Gesundheitsversorgung von ganz besonderer Bedeutung für den Landkreis Holzminden. Viele Menschen wählen unsere herrliche Region für ihren Lebensabend.

Deshalb dürfen wir gerade bei der Krankenhausversorgung nicht benachteiligt werden“. Er unterstütze mit großem Nachdruck die Forderungen des Krankenhauses, um zu verhindern, dass der ländliche Raum sukzessive immer weiter abgehängt werde.

Foto: FDP

Auch in Zukunft gut versorgt? Hermann Grupe zu Gast im Agaplesion Krankenhaus Holzminden - Auf Twitter teilen.

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News