Schnellkontakt: redaktion@holzminden-news.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04
Jobbörse FANKURVE Veranstaltungskalender Unsere Partnerzeitungen Restaurants

08.07.2016 - 12:35 Uhr

Ökologie Grüne besuchen mit Ulrike Weißenborn die Stadtwerke Holzminden wegen Kooperation mit WVIW

Holzminden (red). Die grüne Stadt- und Kreistagsfraktion besuchte mit der Kandidatin für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters in Bodenwerder - Polle Ulrike Weißenborn die Stadtwerke Holzminden. Die Grünen wurden vom Leiter der Stadtwerke Uwe Horn und seinem Stellvertreter Thorsten Welling zu einem umfangreichen Informations- und Meinungsaustausch über die Zukunft der Stadtwerke begrüßt. Thema war auch eine mögliche Kooperation mit dem Wasserverband Ithbörde, der wegen der Abwassergebühren in der Kritik der Bürgerinitiativen u.a. aus Bodenwerder und Polle steht.

Eine mögliche Kooperation mit der Stadt Höxter unterstützen die Grünen ausdrücklich: „Wir würden uns sehr freuen, wenn es eine intensivere Zusammenarbeit mit Höxter geben könnte, das würde beiden Seiten nützen“ , so Aufsichtsratsmitglied Alexander Titze. Die Übernahme der Geschäftsführung des krisengeschüttelten Wasserverbandes war dann im Weiteren Thema des intensiven Gesprächs. Ulrike Weißenborn und der Fraktionssprecher Peter Ruhwedel begrüßten es ausdrücklich, dass die Stadtwerke ein Angebot an den Wasserverband machen.

„Der Wasserverband ist angesichts der berechtigten Kritik der Bürgerinitiativen gut beraten, für mehr Transparenz zu sorgen und ihre antiquierte und bürgerunfreundliche Struktur zu ändern. Eine Umwandlung in eine Anstalt öffentlichen Rechts ist ein sinnvoller und transparenter Weg. Dann wäre mehr Öffentlichkeit und Nachvollziehbarkeit bei der Gebührenkalkulation gegeben. Hier können die Stadtwerke Holzminden helfen.“

Ulrike Weißenborn sagte zu, dies im Falle Ihrer Wahl in den Gremien des Wasserverbandes voranbringen zu wollen: „Der Wasserverband braucht einen personellen und strukturellen Neuanfang und mehr Bürgernähe. Eine Kooperation mit Holzminden wäre sinnvoll.“

Die umfangreichen Investitionen, die die Stadtwerke in den nächsten Jahren in der Stadt Holzminden und in den Solling-Ortschaften vornehmen müssen, wurden von der Stadtwerkeleitung vorgestellt und diskutiert. Die Grünen sind überzeugt, dass die Leitung der Stadtwerke und die Mitarbeiter gute Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger machen. Alexander Titze: „Wir werden die Stadtwerke dabei auch zukünftig politisch unterstützen. Die kommunalen Stadtwerke sollen zum Motor der Energiewende vor Ort werden.“ Auch begrüßen die Grünen die erfolgreiche Übernahme des Stromnetzes. Für sie ist es ein Schritt zur Rekommunalisierung öffentlicher Daseinsvorsorge. Die Stadtwerke werden damit neben dem bewährten Wasser- und Gasversorger auch immer mehr nachhaltiger Stromlieferant.

Foto: GRÜNE

Ökologie Grüne besuchen mit Ulrike Weißenborn die Stadtwerke Holzminden wegen Kooperation mit WVIW - Auf Twitter teilen.

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News