Schnellkontakt: redaktion@holzminden-news.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04
Jobbörse FANKURVE Veranstaltungskalender Unsere Partnerzeitungen Restaurants

30.01.2017 - 17:15 Uhr

PSV-Winterlaufserie in Holzminden endet mit tollen Leistungen und einer überdurchschnittlichen Beteiligung

Holzminden (red). An die Erfolge der bisherigen Veranstaltungen konnte auch die 32. Winterlaufserie des PSV Holzminden gut anknüpfen. Damit stellt die Serie weiterhin ein absolutes Superlativ für den Laufsport und das Walking im Weserbergland dar.

Schon am ersten Veranstaltungstag absolvierten 205 Sportbegeisterte erfolgreich die 5, 10 oder 20 Kilometer Strecken. Insgesamt legten 1.625 Starterinnen und Starter bei den elf Wertungsläufen 14.230 Kilometer zurück. Erstmals seit längerer Zeit wagten sich auch wieder mehr Sportbegeisterte auf die schöne 20 Kilometer Strecke durch den Solling.

Gestiegen ist auch die überregionale Beteiligung durch zahlreiche Sportlerinnen und Sportler aus dem Kreis Höxter, aus Hameln und dem weiteren Umkreis wie Schaumburg, Blomberg, Lemgo, Paderborn, Warburg, Kassel, Göttingen, Goslar und Braunschweig. Die Veranstalter freuten sich besonders über 58 Schülerinnen und Schüler sowie jüngere Sporttreibende. Die Altersspanne begann bei dem 7-jährigen Paul Hofmann aus Holzminden und endete bei Wilhelm Wehrmann (PSV Holzminden) und Engelbert Müller (TUS Warzen), die dem Jahrgang 1934 angehören.

„Die Serie ist nur möglich, weil sich rund 30 Vereinsmitglieder des PSV aktiv für diese Veranstaltung einsetzen“, sagt der Organisationsleiter Andreas Kopp.

Jetzt zu den einzelnen Strecken

Die Königsdisziplin ist die 100-Kilometer Stecke, für die fünf Wertungsläufe über 20 Kilometer abgeleistet werden müssen. Die landschaftliche Schönheit entlang des Hasselbaches nach Schießhaus und die starken Steigungsstücke machen die Einmaligkeit dieses Kurses aus. Die An- und Abstiege sind eine große Herausforderung für die Sportlerinnen und Sportler. Beachtlich sind dabei auch die guten Ergebnisse.

Bei den Frauen siegte Jutta Rahns (HLC Höxter) in der Altersklasse W 45. Sie benötigte für die 100 Kilometer eine Zeit von 7:49:24 Stunden. Mit Abstand folgten ihr Julia Viering (PSV Holzminden) in W20 und Melanie Behringer (Symrise) in W40. Jutta Rahns geht mit diesem Sieg in die Geschichte der Winterlaufserie ein. Schon in 14 Serien ist sie in unterschiedlichen Disziplinen Gesamtsiegerin geworden. Das ist eine bisher unübertroffene Leistung.


Die 100 Kilometer bei den Männern konnte Jörn Hesse (Delligser SC) M 40 mit einer Spitzenzeit von 6:40:31 Stunden für sich entscheiden. Jörn Hesse hat diese Disziplin schon sieben Mal gewonnen. Zweiter ist Martin Schoppmeier (SV Brenkhausen/Bosseborn) M 40 und Dritter Benjamin Gundelach (Symrise) M35.

Überragend siegte bei den 50 Kilometern der Frauen Simone Siepler (NSU Brakel) W 40 in einer Zeit von 4:02:17, die auch die Serie über 100 Kilometer schon zwei Mal gewonnen hat. Zweite ist Nicole Wagenknecht (WBL Runners Derental) W 30 mit der Zeit von 4:14:39. Den dritten Platz errang Christin Henneken (Laufart Höxter) W20. 

Bei den Männern gab es über die 50 Kilometer eine sehr knappe Entscheidung. Matthias Berkemeier (TV Jahn Bad Drieburg) M18/19 siegte mit 3:25:57. Nur mit einem hausdünnen Vorsprung vor Lars Meier (PSV Holzminden) M40. Gefolgt von Sascha Hettmann (RunArtist Holzminden) M30.

Die 25 Kilometer bei den Frauen konnte Foza Neehmu (TuS Ovenhausen)W 16/17 in 2:04:59 für sich entscheiden. Gefolgt von Ines Busse (HLC Höxter)W 40 und Gudrun Jones (TUS Lütmarsen) W 40. Bei den Männern entschied Ronald Werner (HLC Höxter) M 45 in 1:43:22 die 25 Kilometer Serie für sich. Sein Vereinsmitglied Kieren Jones, M 16/17, und Dieter Weinholz (SV Brenkhausen/Bosseborn) M 50 folgten ihm dicht auf den Fersen.

Bei der 25-Kilometer-Wertung für die Schülerinnen errang Marie Albers (Warburger SV 1884) mit der Traumzeit von 1:57:00 den Sieg. Bei dieser tollen Leistung ist schon ein besonderes Lauftalent zu erkennen. Marie verbesserte damit ihre Zeit aus dem Vorjahr um fast drei Minuten. Da dürfen sich die Sportbegeisterten schon auf ihre Teilnahme beim Paderborner Osterlauf freuen. Zweite bei den Schülerinnen ist Lisa Siepler (TuS 13 Hembsen) in02:07:28, ebenfalls mit einer tollen Leistungsverbesserung vor Lea Albers (Warburger SV 1884)mit 2:10:01.

Bei den Schülern hat Dennis Freise (LG Solling) mit 1:36:35 in einer überragenden Zeit den ersten Platz belegen. Dennis ist damit auch schnellster Teilnehmer der Serie. Ihm folgt Yaser Neehmu (TuS Ovenhausen) mit 1:51:49 und der Dritte Konnor Jones (LF Lüchtringen) 1:53:47.


Auch bei den Walkerinnen und Walkern gab es in diesem Jahr eine starke Teilnahme und tolle Ergebnisse. Bei den Frauen siegte über die 50 Kilometer Strecke Christine Geffert (Symrise) mit der Zeit von 5:56:59. Ihr saß wiederum ihre Sportkameradin Maria Wedekin (Symrise) mit der Zeit von 6:12:12 im Nacken. Dritte ist hier Doris Niekerken (Symrise) mit 6:29:36.

Die lange Strecke bei den Männern konnte wiederum Martin Schüler (LG Solling) in 5:48:54 für sich entscheiden. Sein größter Konkurrent war dabei Andreas Greifenberg (Symrise), der vor Burkhard Stimpel aus Uslar den zweiten Platz errang. Beim Walken über 25 Kilometern hat Antje Meese (Symrise) vor Petra Müller (TuS Hembsen) und Ilona Nessau (PSV Holzminden) gesiegt. Die Serie bei den Männern konnte Reiner Sander (Teekwon Do Satori Höxter) vor Friedrich Hohm (PSV Holzminden) sehr knapp gewinnen. Dritter ist Gerd Olaf Horstmann (Teekwon Do Satori Höxter).

Trotz der häufig winterlichen Bedingungen sind auf fast allen Strecken bessere Zeiten als im Vorjahr erreicht worden. Die Serie 2016/2017 hat aber wieder bewiesen, dass den vielen Freizeitsportlerinnen und Freizeitsportlern eine gute Möglichkeit zum Sporttreiben in einer tollen Gemeinschaft geboten wird. Bei der Siegerehrung wurde deshalb für Verantwortlichen des PSV ein starker Applaus gespendet.

Alle Ergebnisse der Winterlaufserie und die Möglichkeit zu einem Urkundendruck gibt es unter www.psv-holzminden.de.

Der besondere Dankt des Veranstalters gilt noch der Stadt Holzminden und dem Kreissportbund, die mit der Bereitstellung der Sportanlage an der Liebigstraße die Grundlage für eine mitreißende und bedeutende Sportveranstaltung in der Region bieten.


Fotos: PSV Holzminden

PSV-Winterlaufserie in Holzminden endet mit tollen Leistungen und einer überdurchschnittlichen Beteiligung - Auf Twitter teilen.

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News