Schnellkontakt: redaktion@holzminden-news.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04
Jobbörse FANKURVE Veranstaltungskalender Unsere Partnerzeitungen Restaurants

09.09.2015 - 08:50 Uhr

Kunstausstellung von Thomas Tigge in der Graphothek der Stadtbücherei

Holzminden (red). Zur Vernissage der Kunstausstellung des Malers und Grafikers Thomas Tigges in der Stadtbücherei Holzminden sind alle Interessenten und Freunde herzlich eingeladen. Am Samstag, dem 12. September, ab 11 Uhr geht es los. In der Reihe gemeinsamer Sommerausstellungen von Kunstkreis Holzminden e. V. und Stadtbücherei zeigt der derzeitige 1. Vorsitzende des Kunstkreises zum ersten Mal seine neuesten künstlerischen Arbeiten. Die Ausstellung ist bis zum Samstag, den 10. Oktober 2015, geöffnet.

Über den Künstler

Thomas Tigges, geb. 1959 in Leipzig, aufgewachsen in Niederbayern sowie in Holzminden. Er studierte Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig mit dem Schwerpunkt Druckgrafik bei Prof. Karl Schulz. Künstlerisch prägend war jedoch die Studienzeit bei dem Berliner Realisten Peter „Ben“ Sorge, der einige Semester an der HBK Braunschweig lehrte. Durch ihn wurde Thomas Tigges nicht nur für gesellschaftliche Themen sensibilisiert, sondern auch an die Technik des Collagierens herangeführt. In der Collage lassen sich Gegensätze und Übereinstimmung gleichermaßen verdichten und darstellen. Zunehmend entwickelte der Künstler Tigges seine ganz persönliche Art des Collagierens: Prozesshaft und sich stetig verändernd. Es entstanden zahlreiche Einzelcollagen… aus eigenen Arbeiten, denen anderer Künstler, aus Presse- oder eigenen Fotos.

Das hat sich vor einiger Zeit geändert: Ein Konzert-Video der österreichischen Kultband Drahiwaberl mit dem Titel “Mulatschag“, je nach Dialekt auch „Mulatschak“. Das ist ein Kartenspiel, das sich von Bayern aus nach Süden im deutschsprachigen Raum verbreitet hat. Vor dem Spiel legen die Teilnehmer die Regeln neu fest, das hält es variabel. Aus diesem total verrückten Video und dem Kartenspiel entstand der Gedanke, ein immer fortlaufendes Bild mit demselben Titel zu schaffen.

Mulatschag

Seit dem arbeitet Thomas Tigges an der Arbeit Mulatschag - vom Ursprungsbild nach links und rechts weiter: Beginnend mit einer Bildhöhe von 30 cm, jetzt auf 60 cm Höhe gezogen, wobei ihn einer Partnerfirma unterstützte. So entsteht ein fortlaufender Fries, von dem der Künstler auch einige Meter in der Graphothek zeigen wird.

Grundlagen des Mulatschag

Grundlage sind digital zusammencollagierte Fundstücke, aus dem unendlichen Bild- und Video-Fundus des Internets, Kunstwerken Dritter, eigene Arbeitsfragmente etc. Dazu kommen Bilder, die längst im kollektiven Gedächtnis verankert sind, wie auch eigene Phantasien. Dabei stehen übernommene unbearbeitete Fotos neben leichter Überzeichnung und reiner Malerei auf der Bildebene nebeneinander.

Andere Stücke der Ausstellung

Thomas Tigges ergänzt die Ausstellung mit Grafik und Malerei. Darunter sind auch einige Landschaften aus der Serie Lands-End, Bilder vom Übergang von Wasser zu Land, die teilweise ebenfalls Hybride zwischen Malerei, Grafik und Fotografie sind. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei besucht werden.

Foto: Stadtbücherei Holzminden

Kunstausstellung von Thomas Tigge in der Graphothek der Stadtbücherei - Auf Twitter teilen.

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News