Schnellkontakt: redaktion@holzminden-news.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04
Jobbörse FANKURVE Veranstaltungskalender Unsere Partnerzeitungen Restaurants

14.11.2015 - 08:59 Uhr

Überfall auf offener Straße in Holzminden

Holzminden (kp). Am frühen Donnerstagabend, den 12. November, kam es gegen 20:30 Uhr direkt vor der Zolldienststelle in der Ernst-August-Straße in Holzminden zu einer unfassbaren Tat. Zwei Rentner, ein Mann und eine Frau Mitte 60, gingen spazieren, als sie plötzlich zwei junge Männer mit einer braunen und schwarzen Jacke bemerkten, die die Kapuzen tief ins Gesicht gezogen hatten.

Auf einmal ging alles blitzschnell. Der eine „Kapuzenmann“ griff ohne Vorwarnung den Rentner von hinten und drückte wie eine Fessel die Arme des Opfers an dessen eigenen Körper. Dabei riss er ihn um 180 Grad nach hinten, währenddessen der zweite „Kapuzenmann“ die Handtasche seiner Begleiterin vom Körper riss.

Nach der Tat flohen beide Täter in entgegengesetzter Richtung in die Dunkelheit. Der Überfall fand unter einer gutbeleuchteten Straßenlaterne statt, was die Täter nicht an ihrem Vorhaben hindern sollte.

Mittlerweile wurde Anzeige gegen die beiden Räuber erstattet. Ein Täterprofil konnte allerdings kaum erstellt werden. Die beiden „Kapuzenmänner“ hätten während der ganzen Tat kein einziges Wort gesprochen. Die Kapuzen waren so tief ins Gesicht gezogen, dass nichts zu erkennen war. Lediglich die Farben der Jacken und die ungefähre Größe der Täter konnten festgestellt werden. Eine normale braune und schwarze Jacke mit Kapuze wurden beobachtet sowie eine Körpergröße von circa 1,80 m festgestellt werden konnte.

Symbolfoto: hei

Überfall auf offener Straße in Holzminden - Auf Twitter teilen.

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News