Schnellkontakt: redaktion@holzminden-news.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04
Jobbörse FANKURVE Veranstaltungskalender Unsere Partnerzeitungen Restaurants

05.11.2015 - 10:26 Uhr

Vier Gäste predigen im Rahmen der Missionsgottesdienste im Kirchenkreis Holzminden-Bodenwerder

Holzminden/Bodenwerder (red). Am Sonntag, dem 8. November, um 10 Uhr, finden in den Kirchenkreis Holzminden-Bodenwerder zum Thema Partnerschaft, Ökumene und Mission unterschiedliche Gottesdienste in vier Regionen des Landkreises statt. Dazu sind Gastpredigerinnen unbd Gastprediger von der Ev.-Luth. Missionswerk Hermannsburg (ELM) und andere Gäste eingeladen. Nach den Gottesdiensten gibt es unter anderem die Möglichkeit vor Ort mit den jeweiligen Gastpredigern ins Gespräch zu kommen, beziehungswiese sich über deren Arbeit zu informieren. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Die vier regionalen Missionsgottesdienste finden in folgenden Kirchengemeinden statt:

- 10.00 Uhr in der St. Dionys-Kirche in Stadtoldendorf mit den Pastoren Charles Isacc Raj (Indien) und Georg Grobe (Südarika)

Pastor Charles Raj, ist ökumenische Mitarbeiter der Tamil Evangelischen Lutherischen Kirche/Südindien. Er wurde vor 23 Jahren zum Pastor ordiniert und hat in verschiedene Gemeinden seiner Tamilenkirche in der Stadt und auf dem Land gearbeitet. Nach dem Gottesdienst wird der in einem Vortrag über sein Leben in Südindien berichten. Im Gemeindehaus ist für das leibliche Wohl gesorgt.      

Pastor Georg Grobe steht seit 2003 als Regionalbeauftragter des ELM in Göttingen für ökumenische Gemeindedienste zur Verfügung. Zuvor Studium am damaligen Missionsseminar sowie neunjährige Arbeit als Gemeindepastor in Kapstadt (Südafrika). Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der Zusammenarbeit mit Gemeinden anderer Sprachen und Herkunft.

- 10.00 Uhr in der St. Pauli-Kirche in Holzminden mit Pastor Dorival Ristoff und dem Akkordeonspieler Luciano Camargo (Brasilien). Außerdem wird der Gospelchor aus Bevern, sowie der Posaunenchor Lutherkirche austreten.

Als Auftakt für das EKD-Jahresthema 2016 „Reformation und die Eine Welt“ hat das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM) für November 2015 den brasilianischen Pastor und Liedermacher Dorival Ristoff und Akkordeonspieler Luciano Camargo nach Deutschland eingeladen. Ristoff bezeichnet seine Lieder als „Kommunikationsmittel zu den kleinen Leuten“. Dabei benutzt er – wie Martin Luther - gezielt heimische Volksweisen, um seine Zuhörer zum Mitsingen – und Mitdenken anzuregen.

Wenn der Barde zusammen mit dem Akkordeonspieler Luciano Camargo in Deutschland auftritt, dann erzählen seine Lieder mit brasilianischem Charme von den Sorgen, Problemen und Wünschen der einfachen Leute und davon, wie befreites, reformatorisches Christsein.

Lebendigkeit und Zuversicht verbreiten kann. Ihr Schwerpunkt ist die Musik und der Beitrag, den die Reformation heute in Brasilien leisten kann. Pastor Dorival Ristoff hat als Pastor sechs Jahre in Deutschland gelebt und gearbeitet. Er spricht sehr gut Deutsch und ist einer der bekanntesten Liedermacher der Ev.-luth. Landeskirche Brasiliens (IECLB). Nach dem Gottesdienst wird er im Gemeindehaus über seine Arbeit berichten.

- 10.00 Uhr in der St. Urban-Kirche in Brevörde mit Pastor Wolf von Kilian (Südafrika)

Seit 1987 hatte Pastor Wolf von Kilian in Kapstadt gelebt und  in der Partnerkirche, der Evangelischen Kirch im Südlichen Afrika / Kap Oranje Diözese gearbeitet.

Als Missionare wurde er mit dem Aufbau einer Gemeinde beauftragt, baute eine Kirche, einen Kirchsaal und war bei verschiedenen Projekten beteiligt (Arbeitsbeschaffung, Erwerb einer Farm für die vorherigen Arbeiter, Bau eines Altenheims etc.).

Innerhalb seines Kirchenkreises am Westkap hatte er mehrere Funktionen ausgefüllt,  z.B. als Superintendent, Leiter des Lutherischen Jugendzentrums in Athlone und als  Vorsitzender der Aids Arbeitsgruppe. Nach 22 Jahren in Südafrika ist er jetzt als Gemeindereferent in Hermannsburg tätig. Er wird nach dem Gottesdienst über seine spanende Arbeit in Südafrika berichten.

- 10.00 Uhr in der St. Markus-Kirche in Lauenförde mit Pastor Jens Warnke (Südafrika).

Pastor Jens Warnke ist Missionar in der ELCSA-COD, Kirchenkreis Oudtshoorn und Pacaltsdorp sowie der ELCSA Cape Church, Südafrika und arbeitet im Projekt Versöhnung an der „Garden Route“ mit.

An der Garden Route begleitet Familie Jens & Helga Warnke drei sprachlich, kulturell und traditionell sehr unterschiedliche Gemeinden. Dabei gilt es, zwischen verschiedenen Gruppen zu vermitteln. Zwischen Deutschen Lutheranern und schwarzen Lutheranern gibt es Vorbehalte gegen Menschen der anderen Hautfarbe. Die Kluft versucht die Familie Warnke zu überbrücken. Während des Gottesdienstes wir der Posaunenchor Lauenförde und der Gospelchor Rainbow Singers aus Boffzen auftreten. Anschließend wird Pastor Jens Warnke im Gemeindehaus über seine Arbeit in Südafrika berichten.

Der Ausschuss für Partnerschaft, Ökumene und Mission des Kirchenkreises Holzminden-Bodenwerder in Zusammenarbeit mit der Hermannsburger Mission (ELM) lädt herzlich alle interessierten Gemeindeglieder zu diesen speziellen Gottesdiensten ein. Die Kollekte und Spenden kommen an diesem Tag der Horst-Spingies-Schule in Tschallia/Äthiopien zu gute. Nähere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite des Kirchenkreises Holzminden-Bodenwerder. www.kirchenkreis-holzminden-bodenwerder.de - Rubrik Kirchenkreis/Partnerschaft.

Foto: Kirchenkreis Holzminden-Bodenwerder


Vier Gäste predigen im Rahmen der Missionsgottesdienste im Kirchenkreis Holzminden-Bodenwerder - Auf Twitter teilen.

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News