Schnellkontakt: redaktion@holzminden-news.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04
Jobbörse FANKURVE Veranstaltungskalender Unsere Partnerzeitungen Restaurants

25.03.2017 - 02:19 Uhr

Geiselnahme beendet: Bus konnte gestoppt werden

Kreis Höxter/Kreis Holzminden (rw). Endlich! Die schockierende Entführungsfahrt eines Kleinbusses durch den Kreis Höxter und auch Kreis Holzminden ist beendet. Der 46-jährige Tatverdächtige konnte nach seiner fast vierstündigen Fahrt in Höhe des Felsenkellers aufgehalten werden.

Der Überfall ereignete sich gegen etwa 21.15 Uhr am Höxteraner Bahnhof in der Uferstraße. Wie ein Zeuge berichtete, sei das Fahrzeug dann über die Brücke zur Tankstelle gefahren. Dort habe er für etwa zehn Minuten gestanden. Die Zeit habe der Entführer genutzt, um die Scheiben fast komplett mit Zeitungspapier abzukleben.

Außer dem 46-jährigen Busfahrer befand sich in dem Bus noch ein weiterer Insasse, der kurz nach Fahrtantritt bei einem kurzen Stopp aus dem Mercedes Sprinter mit 18 Sitzplätzen fliehen konnte.

Der Busfahrer steuerte im Anschluss das Fahrzeug wieder zurück über die Brücke in Richtung Innenstadt. Wie Zeugen beschrieben führte die Fahrt über Holzminden wieder zurück nach Höxter und dann weiter südlich in Richtung Beverungen. Auch in Boffzen konnte der Wagen gesichtet werden.

Das Polizeipräsidium Bielefeld übernahm die Einsatzlage, setzte Spezialeinheiten aus NRW und Hessen ein und führte zunächst telefonische Verhandlungen mit dem Tatverdächtigen durch. Doch es war noch kein Ende in Sicht. Der Entführer sei wieder über Höxter zurück nach Beverungen gefahren, wie uns Zeugen berichteten.

Das Polizeipräsidium Bielefeld teilte mit: „Gegen 0.50 Uhr gab der Tatverdächtige nach der mehrstündigen Fahrt durch den Kreis Höxter und unterschiedlichen Forderungen schließlich seinem Bedürfnis eines Toilettengangs nach und veranlasste den 46-jährigen Busfahrer zum Anhalten auf einem Parkplatz an der Godelheimer Straße.“

Der Tatverdächtige konnte daraufhin auf dem Parkplatz im Bus von Spezialeinheiten überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Zuvor war der Busfahrer aus dem Bus evakuiert worden. Bei der Festnahme wurde niemand verletzt. In dem Kleinbus wurden mehrere Messer des Tatverdächtigen aufgefunden.

Nach bisherigen Erkenntnissen stammt der Tatverdächtige aus Höxter, ist psychisch auffällig und Konsument von Drogen und Alkohol. Zum Motiv des Tatverdächtigen können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.

Geiselnahme beendet: Bus konnte gestoppt werden  - Auf Twitter teilen.

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News